Der Impuls des Atems sowie sein Rhythmus kommen aus der Tiefe unserer Seele. Sie spiegeln den ganzen Menschen wieder — mit seiner individuellen Geschichte. Die Atembewegung hingegen, die uns ja erst atmen läßt, ist körperlich-muskuläres Geschehen. Sie breitet sich als lebendige Urbewegung räumlich aus. Nur der Atem verbindet Körperliches und Seelisches derart unmittelbar. Wo der Atemfluß durch Fehlhaltungen und/oder Verspannungen gestoppt wird, entstehen unbelebte Regionen im menschlichen Körper, die ein Einfallstor für Beschwerden und Krankheiten bilden können: Rückenschmerzen, Asthma, chronische Bronchitis, allgemeine Verspannung usw. (siehe auch: Wem hilft der Erfahrbare Atem).

Der Atempionierin Prof. Ilse Middendorf ist es wesentlich zu verdanken, das Unbewußte im Atem bewußt zu machen und damit Körperliches und Seelisches bearbeiten zu können (siehe: Der Erfahrbare Atem nach Middendorf).

Ob Sie „nur” entspannen möchten, Ihren Körper beweglicher machen möchten, ob Sie die tiefe Atemerfahrung oder atemtherapeutische Begleitung suchen — ob in der Gruppe oder in der Einzelarbeit, der Erfahrbare Atem hilft weiter! Kommen Sie einfach zu einer Schnupperstunde in einen meiner Atemkurse oder vereinbaren Sie einen Termin zu einem kostenfreien und unverbindlichem Vorgespräch!